Proxmox – Netzwerk Konfiguration für IPv6

5
(2)

Herzlich Willkommen zu meinem Proxmox Netzwerk Tutorial für IPv6 🙂 Heute befassen wir uns mit der Nertzwerkumstellung auf IPv6.

Was ist IPv6?

IPv6 ist die neue Generation worüber Datenpakete im Internet ausgetauscht werden können. Der Vorgänger ist IPv4: Das Kürzel IPv6 steht für Internet Protocol Version 6 und bezeichnet das Nachfolgeprotokoll von IPv4. Mit Hilfe des Protokollstandards lassen sich Datenpakete in paketbasierten Netzwerken vermitteln und weiterleiten. Es arbeitet auf der Schicht 3 des OSI-Modells und ist Teil der Protokollfamilie TCP /IP. Somit ist also klar, dass man auch mit IPv6 viel mehr Geräte anschließen kann ans Internet. Die maximale IPv6 Adressvergabe beträgt: 340 Sextillionen Adressen. Das sind schonmal deutlich mehr IP-Adressen die auf der ganzen Welt verteilt werden können 🙂

ip-projects-de-ads
Werbung: Meine Server Hoster Empfehlung - IP-Projects

Meine Netzwerkkonfiguration

Meine Aktuelle Proxmox Netzwerkkonfiguration für IPv4, IPv6 & Privates Subnetz teile ich gerne mit euch 🙂

				
					auto lo
iface lo inet loopback

iface DeviceNetzwerk inet manual

iface DeviceNetzwerk inet6 manual

auto vmbr0
iface vmbr0 inet static
        address EureHauptServerIP/24
        gateway EuerHauptGateway
        bridge_ports DeviceNetzwerk
        bridge_stp off
        bridge_fd 0

        post-up echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward

auto vmbr0
iface vmbr0 inet6 static
address IPv6HauptIP
netmask 64
pre-up echo 0 > /proc/sys/net/ipv6/conf/eth0/autoconf
pre-up echo 0 > /proc/sys/net/ipv6/conf/eth0/accept_ra
post-up /sbin/ip -6 route add default via IPv6HauptGateway
up sysctl -p

auto vmbr1
#private sub network
iface vmbr1 inet static
        address  10.10.10.1/24
        bridge-ports none
        bridge-stp off
        bridge-fd 0

        post-up   iptables -t nat -A POSTROUTING -s '10.10.10.0/24' -o vmbr0 -j MASQUERADE
        post-down iptables -t nat -D POSTROUTING -s '10.10.10.0/24' -o vmbr0 -j MASQUERADE


				
			

Wichtig

Bitte ändert einmal folgende Einträge um im oberen Bereich der Netzwerk Konfig:

DeviceNetzwerk = Die aktuelle Netzwerkschnittstelle (informationen weiter unten).

IPv4:

EureHauptServerIP = Eure Öffentliche IPv4 Adresse des Servers.

EueHauptGateway = Der IPv4 Gateway des Severs.

IPv6:

IPv6HauptIP = Die Direkte zugewiesene IPv6 Adresse des Servers.

IPv6HauptGateway = Der Zugewiesene IPv6 Gateway des Servers.

Hier könnt Ihr die Netzwerk Device's sowie die aktuelle IP-Adressen sehen
				
					# Befehl zum anzeigen der Netzwerkinformationen
ifconfig
				
			

Netzwerk neustarten

				
					# Mit diesem Befehl starten wir nun das Netzwerk neu.
service networking restart
				
			

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Related Posts

Wireguard installieren mit Portweiterleitung (LXC)

Mit diesem Skript können wir im Hand um drehen einen Wireguard Server aufsetzen und mit der Autostart Funktion auf dem Client Server die Verbindung durchgehend Online halten. Es ist wirklich sehr einfach.

NFS Remote Speicher hinzufügen zu Proxmox

In diesem Tutorial möchte ich euch erklären, wie Ihr ganz einfach einen NFS (Remote File Sharing) Server aufsetzt, einrichtet und auf einem Proxmox Host einbindet.

RawFirewall – Linux VPN Gateway System | Beta

Mache Deinen vServer/Rootserver zum richtigen VPN-Gateway. Du brauchst natürlich statische IPv4 Adressen zusätzlich zu der Haupt-IP-Adresse Deines vom Hoster bereitgestellten Server. Mit diesen IP-Adressen verwandelst Du Deinen Homeserver zu einem statisch gerouteten Server. Die IP-Adresse ändert sich hierbei also gar nicht. Auch wenn bei Dir Zuhause die IP-Adresse verändert, verbindet sich einfach Dein Homeserver nach der Trennung und Wiederherstellung des Internets mit Deinem VPN-Gateway neu.

Samba Server auf Linux installieren – Ubuntu

Befehle die man wissen muss

Wichtig ist auch hierbei wie im Video gezeigt, dass wir einen Samba Konto erstellen. Mit diesen Befehlen ist dies ohne Probleme möglich.
1. User benennen

useradd kontoname

2. User ein Passwort vergeben

passwd kontoname

3. Samba Passwort festlegen

smbpasswd -a kontoname

phpmyadmin installieren Linux | Auto Installer

Jetzt können wir das Skript ausführen. Wenn das Skript ausgeführt wurde, macht es alles von selbst. Das heißt, dass nichts mehr gemacht werden muss und das alles installiert wird einschließlich phpmyadmin.

To Do Liste: LB-Streaming – Radio Control Panel

Das LB-Streaming ist ein Radio Control Panel, worüber Shoutcast Instanzen erstellt und verwaltet werden können. Zudem bietet es noch viele weitere Features die deine Radio Station besser managen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.